• Sie wollen den Erfolg Ihres Unternehmens durch ein vielfältigeres Führungsteam verbessern?
  • Sie wollen hochqualifizierte Mitarbeiter/innen für Ihr Unternehmen gewinnen und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten anbieten?
  • Sie wollen maßgeschneiderte Maßnahmen umsetzen, um attraktiver für Mitarbeiter/innen zu werden?

Das Projekt wird von der ÖGUT GmbH, EB projektmanagement GmbH und VFQ Gesellschaft für Frauen und Qualifikation mbH umgesetzt und vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) in der IP Gleichstellung finanziert.

Die kostenlose Gender Career Management-Beratung bietet Ihnen

  • Expertise und praxisnahe Unterstützung
  • Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen
  • Austausch und Vernetzung mit anderen Betrieben in der Region.

Erfahrene UnternehmensberaterInnen bieten Ihnen kostenlose Beratung und begleiten Sie dabei, diese Ziele zu erreichen.

Wer kann das Angebot nutzen?

Das Angebot richtet sich vorrangig an Klein- und Mittelbetriebe (auch Vereine), aber auch an Großbetriebe.

News

Alejandro Plater, Chef der Telekom Austria, will neues System für gleiche Löhne und eine gesetzliche Regelung.
Unsere spannende Diskussionsrunde vlnr.: Dr.in Maria Spindler, Wien; Dr.in Edith Weickl, AMS, Manuela Mizelli, Karriere.at; Mag.a Ulirike Bernauer-Birner, VFQ; Gertrude Schatzdorfer-Wölfel, geschäftsführende Gesellschafterin Schatzdorfer Gerätebau GmbH & CoKG., Mag.a Doris Schreckeneder, Frau in der Wirtschaft; Mag.a Angelica Preier, Oberbank
Wie kann der Anteil von Frauen in Führungspositionen erhöht werden und wie gelingt es, Betriebe dafür zu sensibilisieren? Dieses Thema wurde durch spannende Keynotes, einen Marktplatz von Good practice Unternehmen und Gesprächen mit Expertinnen beleuchtet und diskutiert.  Die Gender Career Management-Auftaktveranstaltung im Schlossmuseum Linz am 27.2.2018 war ein interessanter und erfolgreicher Start für unser Projekt.

Wissenswertes

Beruflicher Ehrgeiz ist auch Frauen zu eigen. Das zeigt eine Untersuchung des Instituts Civey. Mehr als ein Drittel der befragten Frauen strebt eine Führungsposition an.

Beitragsbild - Beratung

Zwei oder mehr Mitarbeiter/innen teilen sich eine Vollzeitstelle, damit den Arbeitsplatz und das Gehalt – das Modell Jobsharing wird von rund einem Fünftel der österreichischen Unternehmen angeboten, deutlich mehr als in Deutschland.

Portraifoto Carina Felzmann

Frauen führen meistens anders, wir setzen auf Kommunikation und Lösungen.

Es ist unglaublich, dass wir in der Wirtschaft, Politik, Kultur, Technik, Medizin…. über weite Strecken noch immer dieses Potenzial zu wenig nützen!

Ich denke, wir kämen zu besseren Ergebnissen.