Rückblick zur Startveranstaltung in Klagenfurt am 24.01.2018

Wie kann ich den Erfolg meines Unternehmens durch ein vielfältigeres Führungsteam verbessern? Wie kann ich hochqualifizierte Mitarbeiterinnen für mein Unternehmen gewinnen und ihnen Entwicklungsmöglichkeiten anbieten?

Diese Fragen wurden bei der Auftaktveranstaltung des Projektes Gender Career Management am 24. Jänner im Lake Side Park Klagenfurt diskutiert. Spannende Keynotes und Good-practice Unternehmen sowie Gespräche mit ExpertInnen und TeilnehmerInnen rundeten die Veranstaltung ab.

Gender Career Management

Das Projekt „Gender Career Management“ unterstützt Unternehmen kärntenweit kostenlos bei der Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen, die Frauenkarrieren in Kärntner Unternehmen fördern. Das Pilotprojekt wird durch das Team von EB projektmanagement mit Sitz in Villach in Kärnten begleitet und durchgeführt.

Hintergrund des Projektes, das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) gefördert wird ist mitunter das 2018 in Kraft getretene Gleichstellungsgesetz von Frauen und Männern im Aufsichtsrat (GFMA-G). Dieses Gesetz sieht vor, dass in börsenorientierten Unternehmen, sowie in Unternehmen mit mehr als 1000 MitarbeiterInnen zumindest 30 Prozent der Personen im Aufsichtsrat, weiblich zu besetzen sind. Für österreichische Unternehmen wird es somit umso wichtiger, Führungspositionen mit qualifizierten Frauen zu besetzen.

Zielgruppe

Zielgruppe des Projektes sind alle Unternehmen kärntenweit, unabhängig von der MitarbeiterInnenzahl. Für die Pilotphase ist die Unterstützung von 35 Unternehmen vorgesehen. Alle Beratungsleistungen sowie die damit verbundene Umsetzung im jeweiligen Betrieb ist für teilnehmende Unternehmen kostenlos.

Handlungsfelder

Um Unternehmen eine möglichst individuelle Betreuung zu gewährleisten, wurden fünf Handlungsfelder definiert, an denen diese thematisch ansetzen können. Neben dem schwerpunktmäßigen Thema des Personalmanagements sind dies, Führung und Kultur, Institutionalisierung, Arbeitsgestaltung sowie der Bereich der Kommunikation.

Projektablauf

Als erster Schritt werden mit interessierten Unternehmen Erstgespräche geführt, in denen abgeklärt wird, welcher Bedarf zum Thema Gender Career Management besteht. Nach der Definition der Handlungsfelder werden maßgeschneiderte Maßnahmen konzipiert und in weiterer Folge gemeinsam umgesetzt. Der Umsetzungszeitraum beträgt ca. sechs bis neun Monate.

Interessierte Unternehmen können sich unter folgender Adresse bzw. Telefonnummer melden:

Mag.ª Elke Beneke, MBA

Telefon: 04242 22595 – E-Mail: e.beneke [at] eb-projektmanagement.at