News

Im Rahmen des Projektes Gender Career Management führen wir die 4. Peer-to-Peer- und gleichzeitig Abschlussveranstaltung für Geschäftsführer/innen und HR-Verantwortliche mit dem Schwerpunkt "Work-Life-Balance" durch.
Im Rahmen des Projektes Gender Career Management führen wir eine weitere exklusive Peer2Peer Veranstaltung für (potentielle) weibliche Führungskräfte zum Thema „Work-Life-Balance“ durch.
Logo CSR-Circle
Frauen in Führungspositionen sind in Österreich eine verschwindende Minderheit. Obwohl das wirtschaftliche Nachteile bringt — für Unternehmen und für den Standort Österreich. Acht Thesen, wie es funktionieren könnte und Unternehmen – ganz nebenbei – nicht nur Frauen sondern auch die jungen Männer gewinnen. Das diskutieren wir am 3. Juni bei einem CSR-Circle Frühstück mit ExpertInnen und Experten zu verschiedenen Schwerpunkten.
Marita Haas
Gender Career Management Beraterin Marita Haas spricht mit "der Wienerin" über alte Nachteile und neue Arbeitskonzepte für Frauen. Die Betriebswirtin, Genderexpertin, Mama und seit eineinhalb Jahren Selbstständige im Bereich Genderconsulting ( maritahaas.at) ist klar und transparent in dem, was sie sagt. Und genau diese Transparenz solle – sowohl für ArbeitnehmerInnen als auch für Unternehmen – in Zukunft über Erfolg oder Misserfolg entscheiden, sagt sie.
Was haben Meetings mit Chancengleichheit in Unternehmen zu tun? Eine ganze Menge! Vorurteile und Rollenmuster führen dazu, dass Frauen in Meetings weniger Redezeit erhalten bzw. beanspruchen, Männer als aktiver und kompetenter wahrgenommen und Frauen öfter unterbrochen werden. Diese Erkenntnisse waren der Ausgangspunkt für zwei Gender Career Management Netzwerkveranstaltungen am 14. März für Personalverantwortliche und am 19. März für weiblichen Führungskräfte.