Umgang mit Macht-Spielen! Peer2Peer-Veranstaltung für weibliche Führungskräfte

Im Rahmen des Projektes Gender Career Management liegt ein Schwerpunkt einerseits auf der Vernetzung von weiblichen Führungskräften und andrerseits auf der Vernetzung von Vertreter/innen von Organisationen. Im Format Peer-to-Peer für weibliche Führungskräfte ist das Ziel der Austausch mit anderen, die in ähnlichen Positionen tätig sind, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen oder ähnliche Ziele verfolgen. Netzwerken wird dabei nicht dem Zufall überlassen werden, sondern wird in innovativen Formaten organisiert.

An wen richtet sich dieses Angebot?

Das Angebot richtet sich an (potenzielle) weibliche Führungskräfte, erfahrene und noch am Anfang ihrer Karriere stehende, sowie junge Frauen, die „das Zeug“ zur Führungskraft haben, tauschen sich aus zu Barrieren, karrierefördernden Schritten, bisherigen Erfahrungen. Zentral dabei:  das Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch.

Mit welchem Thema?

Diesmal steht das interaktive Peer-Format unter dem Thema „Umgang mit Macht-Spielen“ wobei folgende Fragen zur Diskussion gestellt werden:

  • Was lösen Worte wie Macht, Kampf und Strategie aus?
  • Umgang mit Machtmenschen versus Gutmenschen
  • Sind wir bereit für unsere beruflichen Ziele zu kämpfen?
  • Lust auf Macht? Wofür?

Als Impulsgeberinnen stehen die folgenden Expertinnen zur Verfügung:

  • Petra Oberrauner (1. Vizebürgermeisterin der Stadt Villach)
  • Gudrun Matitz (Head of Retail Banking BKS Bank AG)
  • Monika Kanatschnig (CEO Hill Management KÄrnten)

Wann und wo?

  • Dienstag, 19. Februar 2019 von 14:00 bis 18:00
  • Business Frauen Center, Radetzkystrasse 2, 9020 Klagenfurt

Um Anmeldung wird gebeten:

EB projektmanagement GmbH, Gabriele Sailer, g.sailer [at] eb-projektmanagement.at, T: 0660 8643329

Das Projekt Gender Career Management hat das Ziel Unternehmen dabei zu unterstützen, die Potenziale von Frauen zu erkennen, sie auch zu nutzen und damit Frauen in und auf dem Weg in Führungspositionen zu begleiten. Zugleich steigt damit die Attraktivität als Arbeitgeber/innen. Weitere Details zum Projekt finden Sie unter: www.gendercareermanagement.at